Misereor Banner

In diesen Tagen besinnen sich viele Menschen in unserer Gemeinde auf den Wert des Zusammenhaltens und der Solidarität.

Die Folgen des Corona-Virus treffen auch die MISEREOR-Fastenaktion, da die Kollekte eine existenzielle Säule der MISEREOR-Projekt-Arbeit ist. Durch die Absage aller Gottesdienste , entfällt somit auch diese wichtige Sammelaktion. Dennoch geht die Arbeit in den Hilfsprojekten weiter.

Menschen im Nahen Osten, in Venezuela, im Kongo und anderen Ländern sind auf unsere Solidarität angewiesen. Zu den übergroßen Nöten und Leiden wie Krieg, Vertreibung und Flucht kommt nun die Sorge um die eigene Gesundheit in Zeiten der Pandemie hinzu.

Daher wenden wir uns heute mit folgender Bitte an Sie:

oder

Spendenkonto
MISEREOR
Pax-Bank Aachen
IBAN: DE75 3706 0193 0000 1010 10
BIC: GENODED1PAX

Sie können Ihre Spende in der Kollektentüte oder auch in einem Briefumschlag im Pfarrbüro abgeben oder auf das Konto der Pfarreiengemeinschaft überweisen:
IBAN: DE84 7316 0000 0405 7214 82
BIC: GENODEF1MIR

Ich danke Ihnen von Herzen und wünsche Ihnen für die kommende Zeit viel Kraft, Zusammenhalt und Gesundheit. Mögen Sie die kommenden Monate unversehrt überstehen.

Gesundheit und gesegnete Ostertage!

Recht vielen herzlichen Dank!

Pfarrer Guido Beck


 

zum Hochfest der Verkündigung des Herrn 25.3.2020

 

Maria,

Stern der Frohen Botschaft!

Download

Gott,
du bist die Quelle des Lebens.
Du schenkst uns Hoffnung und Trost in schweren Zeiten.
Dankbar erinnern wir uns an deinen Sohn Jesus Christus,
der viele Menschen in deinem Namen heilte
und ihnen Gesundheit schenkte.
Angesichts der weltweiten Verbreitung
von Krankheit und Not bitten wir dich:
Lass nicht zu, dass Unsicherheit und Angst uns lähmen.
Sei uns nahe in der Kraft des Heiligen Geistes.
Lass uns besonnen und verantwortungsvoll handeln
und unseren Alltag gestalten.
Schenke uns Gelassenheit und die Bereitschaft,
einander zu helfen und beizustehen.
Sei mit allen, die politische Verantwortung tragen.
Sei mit allen, die gefährdete und kranke Menschen
begleiten und sie medizinisch versorgen.
Lass uns erfinderisch sein in der Sorge füreinander
und schenke uns den Mut zu Solidarität und Achtsamkeit.
Gott, steh uns bei in dieser Zeit, stärke und segne uns.
Amen.

P. Norbert M. Becker MSC


 

Sonntagsgottesdienste

Inzwischen gibt es verschiedene Möglichkeiten, auch ohne Pfarrgottesdienst vor Ort den Sonntag in Gemeinschaft mit allen Gläubigen zu begehen:

Fernsehgottesdienste: ARD und ZDF immer im „Gottesdienstblättle“ (liegt zum Mitnehmen bereit) mit angegeben; siehe auch Aushang an der Kirchentür

Weitere Fernsehgottesdienste: Immer sonntags um 10.00 Uhr im Allgäu-TV mit Bertram Meier; ferner laufend im KTV.

Im Hörfunk, speziell Radio Horeb

Im Internet: YouToube-Kanal von Katholisch1-TV sowie auf der Homepage der Augsburger Allgemeinen als Video-Stream

Als Hausgottesdienst in Kurzform auf der Homepage des Bistums „bistum-augsburg.de“; liegt ausgedruckt in der Markt Rettenbacher Pfarrkirche zum Mitnehmen bereit (kann auch unter der Woche in der Familie so gefeiert werden).

 

Weitere Informationen

Inzwischen wurde die Absage sämtlicher öffentlichen Gottesdienste bis einschließlich 19. April verlängert. Dies umfasst alle heiligen Messen, die Kar- und Osterliturgie, Andachten und das öffentliche Rosenkranzgebet. Die Kirchen sind zum privaten Gebet weiterhin geöffnet. Im Stillen feiert Pfr. Beck täglich die Messe für die Pfarreien unserer Pfarreiengemeinschaft mit den angegebenen Messintentionen. Ein entsprechender Aushang, wann und für wen die Messe gefeiert wird, befindet sich an den Kirchentüren.

Beerdigungen finden nur in Form einer Verabschiedung nebst Beisetzung auf dem Friedhof statt und im möglichst kleinen Kreis. Der Trauergottesdienst (Requiem) wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Taufen und Trauungen werden verschoben auf nach dem 30. April.

Die Erstkommunionfeiern in unserer Pfarreiengemeinschaft werden ebenfalls verschoben auf nach dem 30. April.

Krankensalbungen und Krankenkommunionen erteilen wir nur auf besonderen Wunsch der Kranken in Abstimmung mit den Angehörigen.

Das Beichtsakrament kann in der Sakristei am 3. April ab 18.30 Uhr und am 4. April ab 14.00 Uhr sowie auf Anfrage empfangen werden. Dazu ist es jederzeit möglich, mit Pfr. Beck einen Termin zu vereinbaren.

Die Sonntag lädt uns ein, Gottesdienste via Rundfunk (z.B. Radio Horeb) und Fernsehen (z.B. im Allgäu-TV mit unserem zukünftigen Bischof Bertram; sonntags um 10.00 Uhr) mitzuverfolgen. In der Markt Rettenbacher Kirche liegen auch Faltblätter mit einem Hausgottesdienst zum Mitnehmen auf.

Wir können die aktuelle Situation als Einladung verstehen, die frei werdende Zeit für das Gebet zu nutzen. Wir halten die Kirchen offen, wo Sie Raum für das persönliche Gebet finden. Bitten wir den Herrn inständig darum, dass es gelingen möge, die Epidemie einzudämmen und wir nach Seinem Willen hoffentlich verschont bleiben. Schließen wir auch die Sterbenden in unser Gebet.

In diesem Sinne: bleiben Sie hoffentlich gesund! Es segne Sie alle der lebendige Gott, der Vater und der Sohn und der Heilige Geist!

Ihr Pfarrer Guido Beck


 TrauerTelefon
0821 / 349 7 349
- für Trauernde
- für Menschen, die Trauernden nahe sein wollen
- für alle, die Fragen zum Umgang mit Tod und Trauer haben
Gesprächszeiten
jeden Mittwoch
19.00 Uhr – 22.00 Uhr
Träger und weitere Informationen:
Der Bunte Kreis Augsburg und Kempten
Kontaktstelle Trauerbegleitung der Diözese Augsburg Tel.: 0821/3166-2611
ÖkumenischeTelefonseelsorge Tel.: 0800/111 0 111

 

Telefonische Hilfe im Krisenfall etwa bei Akutkrise,
Notfall, Suizidalität, Schicksalsschlag oder Todesfall

0821 / 349 7 349

Menschen in akuten Krisen können uns über diese Nummer Tag und Nacht direkt in Augsburg erreichen.

Ein Anrufbeantworter ist stets geschaltet. So können wir auf Wunsch zurückrufen.

Das Krisentelefon ist eine spezielle Einrichtung der Telefonseelsorge Augsburg. Im Netzwerk der Telefonseelsorge Oberbayern und Schwaben sind wir selbstverständlich weiterhin für alle Fragen und Sorgen der Menschen erreichbar.