TrauerTelefon
0821 / 349 7 349
- für Trauernde
- für Menschen, die Trauernden nahe sein wollen
- für alle, die Fragen zum Umgang mit Tod und Trauer haben
Gesprächszeiten
jeden Mittwoch
19.00 Uhr – 22.00 Uhr
Träger und weitere Informationen:
Der Bunte Kreis Augsburg und Kempten
Kontaktstelle Trauerbegleitung der Diözese Augsburg Tel.: 0821/3166-2611
ÖkumenischeTelefonseelsorge Tel.: 0800/111 0 111

 

Bitte beachten: Auf Anordnung der Bayerischen Staatsregierung ist eine Teilnahme am Gottesdienst nur noch möglich, wenn eine FFP2-Maske getragen wird!

Corona-Hinweise zu den Gottesdiensten

  • Liebe Gottesdienstbesucher!

    Uns allen ist es ein Anliegen, die Coronakrise bestmöglich zu meistern. Wir sind dankbar, in dieser Zeit Gottesdienste miteinander feiern zu können - und damit vielleicht die einzige Form von Gemeinschaft pflegen, die derzeit möglich ist. Damit in unseren Gottesdiensten möglichst kein Virus übertragen wird, wollen wir Sie an ein paar wichtige Dinge erinnern und bitten Sie inständig darum, sich an die Regeln des Infektionsschutzes zu halten:

  •  

    • Akut Corona-Infizierte dürfen nicht kommen. Weil längst nicht alle Fälle erkannt werden, ist folgender Hinweis besonders wichtig: Treten nicht abgeklärte Symptome (verstopfte Nase, Fieber, Husten, Verlust des Geschmacksinns) neu auf, sollten Sie einen Coronatest machen und dem Gottesdienst fern bleiben. Auch wenn ein Familienmitglied zu Hause krank ist, bitten wir Sie, den Gottesdiensten sicherheitshalber fern zu bleiben.
    • Selbstverständlich haben wir uns an die AHA-Regeln gewöhnt. Die Plätze sind mit dem nötigen Mindest-Abstand eingeteilt, am Kircheneingang finden Sie Händedesinfektionsmittel und es besteht während der ganzen Dauer eines Gottesdienstes die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes (Alltagsmaske). Wer aus medizinischen Gründen von der Pflicht zum Tragen einer Maske befreit ist, sollte laut Bistum Augsburg den Gottesdiensten ebenfalls grundsätzlich fern bleiben. Wer ein unabweisbares geistliches Bedürfnis hat, die heilige Kommunion zu empfangen, aber nicht kommen kann, bekommt die hl. Kommunion gerne nach Hause gebracht; melden Sie sich dazu im Pfarrbüro. Im Einzelfall dürfen, wenn ein Attest vorliegt, Gottesdienstbesucher ohne Maske teilnehmen, dann aber mit mehr Sicherheitsabstand als den obligatorischen 1,5 Metern. Wenden Sie sich dazu vorher unbedingt an uns und klären mit Pfarrer Beck, welchen Platz genau Sie einnehmen werden
    • Die Mundkommunion sorgt gelegentlich ebenfalls für Irritationen. Sie ist im Einzelfall inzwischen nicht mehr generell verboten. Der Kommunionspender freilich muss sich nach jeder individuellen Mundkommunion die Hände desinfizieren, um eine Übertragen des Virus an den nächsten Mundkommunikanten auszuschließen. Deswegen bitten wir um Verständnis, wenn die Mundkommunion wirklich auf ganz vereinzelte Ausnahmefälle beschränkt bleibt. Bevorzugt werden Gläubige, die sich aufgrund ihres Alters und/oder motorischen Einschränkungen schwertun, die hl. Kommunion mit den Händen zu greifen und deshalb die Gefahr besteht, dass die Hostie nach unten fällt.
    • Sehr schmerzlich vermissen wir die Möglichkeit, miteinander Gottesloblieder zu singen. Wir sorgen alternativ für eine bestmögliche musikalische Gestaltung.
    • Bitte helfen Sie mit, die Zahl der Neuinfektionen so gering wie möglich zu halten. Aus Wissenschaft und Politik gibt es zahlreiche Hinweise und Vorgaben, wie dies am besten geschehen kann. Wir versuchen das so sorgfältig wie möglich umzusetzen und danken für Ihr aufmerksames Mittun.

    Für die PG Markt Rettenbach Pfarrer Guido Beck

Und hier noch die Platzzahlen: Kirche Markt Rettenbach 60, Kirche Engetried 44, Kirche Frechenrieden 56, Kirche Eutenhausen 29, Kirche Mussenhausen etwa 40.


Telefonische Hilfe im Krisenfall etwa bei Akutkrise,
Notfall, Suizidalität, Schicksalsschlag oder Todesfall

0821 / 349 7 349

Menschen in akuten Krisen können uns über diese Nummer Tag und Nacht direkt in Augsburg erreichen.

Ein Anrufbeantworter ist stets geschaltet. So können wir auf Wunsch zurückrufen.

Das Krisentelefon ist eine spezielle Einrichtung der Telefonseelsorge Augsburg. Im Netzwerk der Telefonseelsorge Oberbayern und Schwaben sind wir selbstverständlich weiterhin für alle Fragen und Sorgen der Menschen erreichbar.

______________________________________________________________________________

Krisendienst Schwaben      neu

Beratungs- und Hilfsangebot in psychischen Krisen sowie deren Angehörigen

Seelische Notlagen, z. B. Trennung, Tod eines Angehörigen, Verlust des Arbeitsplatzes, schwere Krankheit

Kostenlose Rufnummer 0800 655 3000 Montag - Freitag 8-16 Uhr (ab Juli 2021 Ansprechzeiten täglich rund um die Uhr)